Anklageerhebung gegen Bradley Manning

17.02.12 (von ivk-jw) Vor dem wahrscheinlich im Mai 2012 beginnenden Prozeß wird jetzt offiziell Anklage erhoben

Aus: junge Welt Nr. 41 – 17. Februar 2012 / Von Jürgen Heiser

Maryland. Am 23. Februar wird das Pentagon offiziell Anklage gegen den mutmaßlichen »Whistleblower« Bradley Manning erheben. Wie das zuständige Armeekommando jetzt mitteilte, wird der Termin vor dem Militärgericht in Fort Meade, Maryland, am Donnerstag kommender Woche kurz sein. An diesem Tag wird dem Obergefreiten nur die endgültige Anklage bekanntgegeben. Hauptvorwurf ist die »Unterstützung des Feindes«, weil Manning der Enthüllungsplattform Wikileaks Hunderttausende US-Dokumente aus den Kriegen in Afghanistan und Irak zugeleitet haben soll. Der Nachrichtenanalyst der US-Armee war deswegen im Mai 2010 in Bagdad verhaftet worden. Das »Bradley-Manning-Support-Network« ruft Mannings Unterstützer dazu auf, nächste Woche im öffentlichen Termin starke Präsenz zu zu zeigen. Für März und April sind weitere vorgerichtliche Anhörungen angesetzt. Das Hauptverfahren wird voraussichtlich im Mai beginnen.


Ausdruck von: http://freedom-now.de/news/artikel842.html
Stand: 18.07.2018 um 10:13:56 Uhr