Kundgebung für Bradley Manning

06.06.11 (von ivk) Kriegsgegner demonstrierten am vergangenen Samstag vor dem Haupttor des Militärgefängnisses im US-Bundesstaat Kansas

Fort Leavenworth. Am Samstag, dem 4. Juni 2011, bekam »Whistleblower« Bradley Manning Besuch von etwa 300 US-Kriegsgegnern. Dies war die erste Kundgebung vor dem Militärgefängnis, in das der Obergefreite Ende April nach Protesten gegen seine neunmonatige Isolationshaft verlegt worden war. Die Aktivisten forderten lautstark die sofortige Freilassung des vor einem Jahr in Irak wegen angeblicher Informationsweitergabe an Wikileaks verhafteten Analysten der US-Armee. Der Kriegsveteran Brian Wolfe fragte in seiner Rede, wenn Manning bestraft werde, »weil er seinen Eid auf den Schutz der Verfassung ernstnimmt, was sagt das über unser Militär und unsere Demokratie aus?« Mit dem Großtransparent »Laßt Freiheit erblühen von Leavenworth bis Tahir/Ägypten!« unterstrichen die Teilnehmer ihre Forderung nach Informationsfreiheit des Internet auch für die USA.


Ausdruck von: http://freedom-now.de/news/artikel746.html
Stand: 18.07.2018 um 20:06:49 Uhr