Reginald Blanton vom texanischen Staat ermordet!

28.10.09 (von ivk) Trotz einer sehr intensiven Kampagne ermordete der US-Bundesstaat Texas gestern, am 27. Oktober 2009, den unschuldigen Gefangenen Reginald Blanton. Es folgt eine Mitteilung des Berliner Free Mumia Bündnisses mit Verweisen auf einen Indymedia-Artikel und eine Sendung von »Democracy Now!«

Gestern war ein sehr schwarzer Tag im Kampf gegen die Todesstrafe in den USA. Trotz einer sehr intensiven Kampagne ermordete der Bundesstaat Texas gestern den unschuldigen Gefangenen Reginald Blanton.
Viele Menschen in den USA sind entsetzt. Hier ein kurzer indymedia Artikel in deutscher Sprache:
http://de.indymedia.org/2009/10/264402.shtml[1]
Auf dem US Fensehsender Democracy Now! ist ein sehr guter Hintergrund Beitrag vom 27. Oktober 2009 vor der Hinrichtung in englischer Sprache gelaufen:
http://www.democracynow.org/2009/10/27/will_texas_execute_another_innocent_man[2]

Die von uns, die diesen Fall in den letzten Monaten mitverfolgt haben, sind zutiefst erschüttert. Es macht uns umso deutlicher klar, in welch großer Gefahr Mumia Abu-Jamal wirklich steckt. Aus politischen Motiven können in manchen Regionen der USA Gefangene ermordet werden, ohne dass die Machthabenden irgendwelche Skrupel dabei zeigen.
Berliner Free Mumia Bündnis

Mit solidarischen Grüßen,


Links im Artikel: 2
[1] http://de.indymedia.org/2009/10/264402.shtml
[2] http://www.democracynow.org/2009/10/27/will_texas_execute_another_innocent_man

Ausdruck von: http://freedom-now.de/news/artikel552.html
Stand: 25.06.2018 um 21:34:43 Uhr