Haftprüfung bei Leonard Peltier nach 15 Jahren

01.08.09 (von ivk) In zwei kurzen Artikeln berichtete junge Welt am 31.07. und 1.08.2009 über den Haftprüfungstermin des AIM-Aktivisten Leonard Peltier und daß eine Entscheidung innerhalb von 3 Wochen fallen wird

junge Welt Nr. 175 - 31. Juli 2009

Haftprüfung bei Leonard Peltier nach 15 Jahren
Von Jürgen Heiser

Lewisburg. Erstmals nach 15 Jahren tagte am Mittwoch [28.07.] ein Haftprüfungsausschuß für den in den USA zu zweimal Lebenslänglich verurteilten politischen Gefangenen Leonard Peltier. Die Sitzung fand im Gefängnis von Lewisburg, Pennsylvania, statt. Nach dem Ende der vierstündigen Anhörung erklärte Eric Seitz, Rechtsanwalt des Aktivisten vom Amarican Indian Movement (AIM), sein Mandant habe »anderthalb Stunden sprechen, seinen Antrag erläutern und Fragen des Ausschußvorsitzenden beantworten können«. Der Vorsitzende habe »sorgfältig zugehört«.
Als Fürsprecher für Peltier waren Cindy Malaterre, Sprecherin Organisation Turtle Mountain Chippewa Nation, und der Autor und langjährige AIM-Unterstützer Peter Mat­thiessen zu Wort gekommen. Gegen den Gefangenen sagten der Leiter der Anklagebehörde von North Dakota, die für dessen Verurteilung gesorgt hatte, sowie zwei ehemalige FBI-Agenten aus. Rechtsanwalt Seitz kommentierte, deren Argumente seien »reine Wiederholung alter Beschuldigungen« gewesen.
Peltier wurde am 6. Februar 1976 wegen angeblichen Mordes an zwei FBI-Agenten verhaftet. Menschenrechtsorganisationen beklagen, daß sich seine Verurteilung im April 1977 lediglich auf gefälschte Aussagen von Belastungszeugen und manipulierte Gutachten gestützt hat. Mehr als 20 Millionen Personen weltweit haben seitdem die Petition für seine Freilassung unterschrieben.

junge Welt Nr. 176 - 1. August 2009

Drei Wochen Frist im Fall Peltier
Lewisburg. Im Fall des zu zweimal Lebenslänglich verurteilten politischen Gefangenen Leonard Peltier steht innerhalb der nächsten drei Wochen eine Entscheidung an. Nach dem Abschluß der Sitzung des Haftprüfungsausschusses Mitte der Woche erklärte der Ausschußvorsitzende, er habe der staatlichen Bewährungskommission seine Empfehlung zugeleitet. Dort werde innerhalb der gesetzlich festgelegten Frist endgültig über den Antrag des Aktivisten vom American Indian Movement (AIM) auf Haftentlassung zur Bewährung entschieden. (jW/Jürgen Heiser)


Ausdruck von: http://freedom-now.de/news/artikel532.html
Stand: 23.10.2018 um 03:06:31 Uhr