NICHT IN UNSEREM NAMEN ! – Deutschlandtour gegen die Todesstrafe

29.04.09 (von ivk) Die amerikanische Opferhilfsorganisation "Journey of Hope" besteht aus Angehörigen von Mordopfern, aus Angehörigen von Tätern und aus unschuldig aus dem Todestrakt Entlassenen. Allen ist eines gemeinsam: Sie engagieren sich gegen die Todesstrafe. Drei Mitglieder reisen in den kommenden drei Wochen durch die BR Deutschland und berichten aus ihrem je eigenen Blickwinkel von ihren Erfahrungen mit der Todesstrafe in den USA. Am Mittwoch (29. April 09) ist einer von ihnen, Ray Krone, um 23:15 Uhr in der Talkshow bei Johannes B. Kerner im ZDF zu Gast

Die drei Mitglieder von "Journey of Hope", die als ReferentInnen sprechen werden:
* Bill Pelke, Gründer der "Journey of Hope", verlor 1985 seine Großmutter, die von Jugendlichen ermordet wurde. Pelke setzte sich für die Umwandlung des Todesurteils ein, das über die Haupttäterin verhängt worden war.
* Terri Steinberg ist die Mutter eines Todestraktinsassen. Sie kämpft für ihren Sohn Justin Wolfe, der wegen angeblichen Auftragsmordes zum Tod verurteilt wurde. Der Hauptbelastungszeuge hat seine Aussage inzwischen widerrufen.
* Ray Krone war der 100. zum Tod verurteilte Häftling, der in den USA seit den 70er Jahren wegen nachgewiesener Unschuld entlassen wurde. Ein Gebiss-Abdruck hatte zu seiner Verurteilung geführt, DNA-Tests bewiesen 10 Jahre später seine Unschuld.

Die drei Referenten werden innerhalb von knapp drei Wochen über Deutschland verteilt über 30 Veranstaltungen absolvieren, darunter einige Besuche an Schulen, vielfach aber öffentliche Vorträge, zu denen alle Interessierten eingeladen sind. Kommenden Mittwoch (29. April 09) ist Ray Krone darüber hinaus bei Johannes B. Kerner im ZDF zu Gast.
Zur Website www.nicht-in-unserem-namen.de hier klicken[1]
Die Information über diese Rundreise erhielten wir über die sehr gute Website "Todesstrafen-Nachrichten" (hier klicken!)[2], die weitere Links zu Gruppen und Organisationen enthält, die gegen die Todesstrafe arbeiten. Auch Mumia Abu-Jamal ist dort im Nachrichtenteil unter dem 6.04.2009 vertreten.


Links im Artikel: 2
[1] http://www.nicht-in-unserem-namen.de/
[2] http://todesstrafe-nachrichten.jimdo.com/?gclid=clygis3wlzocfqvafqodss93mq

Ausdruck von: http://freedom-now.de/news/artikel505.html
Stand: 23.10.2018 um 03:36:38 Uhr