Move-Mitglied Delbert Orr Africa aufgetaucht

14.08.19 (von ivk-jw) Die Kontaktsperre gegen den politischen Gefangenen aus der Move-Organisation ist beendet (siehe hierzu auch Kolumne von Mumia Abu-Jamal vom 12.08.2019)

Link zum Artikel in junge Welt Nr. 187 vom 14. August 2019: Bitte HIER klicken![1]

Philadelphia. Wie John Piette, Reporter der US-Wochenzeitung Workers World, am Montag (Ortszeit) mitteilte, ist das Move-Mitglied Delbert Orr Africa wieder aufgetaucht. Der von jW-Kolumnist Mumia Abu-Jamal in der Montagausgabe als »verschollen« gemeldete kranke politische Gefangene ist aus der Geisinger-Klinik in die Krankenstation des Staatsgefängnisses SCI Dallas in Luzerne County, Pennsylvania, zurückverlegt worden. Dort konnten ihn Ende vergangener Woche zwei Mitglieder der Move-Organisation besuchen. Carlos und William Africa erklärten danach gegenüber der Philadelphia Tribune: »Er ist schwach. Er ist an viele Schläuche angeschlossen, und seine Beine sind wegen Nierenproblemen geschwollen.« Der Besuch kam durch öffentlichen Druck zustande, den Aktivisten mit Protestaktionen vor der Geisinger-Klinik und vor dem Gefängnis erzeugt hatten, um Auskunft über den Verbleib des Häftlings zu erhalten. Ein Sprecher des SCI Dallas wollte die Vorgänge um den Gefangenen nicht kommentieren. Laut Tribune erklärte er lediglich: »Seine Anwälte stehen derzeit im Kontakt mit unseren Juristen«.
Jürgen Heiser


Links im Artikel: 1
[1] https://www.jungewelt.de/artikel/360748.move-mitglied-delbert-orr-africa-aufgetaucht.html

Ausdruck von: http://freedom-now.de/news/artikel1729.html
Stand: 20.09.2019 um 05:37:06 Uhr