Klaus Steiniger presente!

11.04.16 (von ivk) Klaus Steiniger ist tot. Der Journalist, Buchautor und entschiedene Unterstützer der Kampagne für Mumia Abu-Jamal und die politischen Gefangenen in den USA hinterlässt ein wichtiges politisches Erbe. Dass er uns fehlen wird, ist keine Floskel. Ein ausführlicher Nachruf wird folgen. Am Ende der Nachricht ist der Link zu seiner »Kolumne für Mumia« zu finden

Klaus Steiniger gestorben

Berlin. Klaus Steiniger ist tot. Der Journalist und Buchautor verstarb nach langer, schwerer Krankheit am Samstag im Alter von 83 Jahren in Berlin. Der Gründer und Chefredakteur der seit 1998 monatlich erscheinenden Zeitschrift Rotfuchs war 1948 an seinem 16. Geburtstag in Westberlin in die SED eingetreten. Nach der Übersiedlung in den Osten der Stadt studierte er Jura und war als Staatsanwalt, Bürgermeister und Redakteur zunächst des Deutschen Fernsehfunks, später des Neuen Deutschlands tätig. Nach dem Anschluss der DDR 1989 blieb er noch kurze Zeit in der PDS und trat dann der DKP bei. jW veröffentlicht am Dienstag auf den Thema-Seiten eine ausführliche Würdigung seines Schaffens. (jW)
Aus: junge Welt vom 11.04.2016

Link zur »Kolumne für Mumia« von Klaus Steiniger in junge Welt Nr. 108 vom 11. Mai 2015: Bitte HIER klicken![1]


Links im Artikel: 1
[1] https://www.jungewelt.de/2015/05-11/006.php

Ausdruck von: http://freedom-now.de/news/artikel1383.html
Stand: 17.12.2018 um 07:19:54 Uhr